Tagungen

Donnerstag
 16. Juni 
2016

Gewässerraum – Fragen und Antworten aus der Praxis

Landhaus Solothurn

Sprache: deutsch / französisch

Tagungsgebühren (inkl. Tagungsunterlagen, Tagungsheft URP)

  • Mitglied Fr. 340.–
  • Nichtmitglied Fr. 400.–


Tagungsprogramm



Referate

  • Norbert Kräuchi, Dr. sc. nat. ETH, Kanton Aargau, Leiter Abteilung Landschaft und Gewässer: Der räumliche Gewässerschutz – untragbare Last für alle oder historischer Geniestreich? 
  • Philipp Arnold, Dienststelle Umwelt und Energie Kt. LU (UWE): Festlegung des Gewässerraums im Baugebiet – ein Werkstattbericht aus der Praxis
  • Hans Maurer, Dr. iur. et dipl. chem., Rechtsanwalt, Zürich: Gewässerraum im ländlichen Raum: Konflikte und Lösungen
  • Jeannette Kehrli, Dr. iur., juristische Sekretärin und Stv. Leiterin Rechtsdienst AWEL: Spielräume der Kantone in der Gesetzgebung und der Rechtsanwendung
  • Christoph Fritzsche, lic. iur./SIA, Feldmeilen: Die Bedeutung des Begriffs „dicht überbaut“ 
  • Nicolas Wisard, Dr en droit, avocat, BMG Advocats, Genève: Questions juridiques soulevées par le projet de nouveau port et de plage publique en rade de Genève
  • Berenice Iten, lic. iur., wissenschaftliche Mitarbeiterin, Rechtsdienst 3, BAFU: Revisionen der Gewässerschutzverordnung –
    1. Etappe seit 1.1.2016 in Kraft und 2. Etappe in der Vernehmlassung
  • Podiumsdiskussion: Fragen können auf info@vur-ade.ch vorgängig eingereicht werden. Diese werden in der Expertenrunde diskutiert und beantwortet.

 

Hinweis:
Fachanwältinnen/Fachanwälte FA SAV Bau- und Immobilienrecht erhalten für den Besuch dieser Veranstaltung 4 Credits.




© 2016 VUR
14.04.2016