Tagungen

Donnerstag
 3. November 
2016

Die neue Abfallverordnung VVEA – Rechtliche und praktische Herausforderungen im Vollzug

Stadttheater Olten

Sprache: deutsch / französisch

Nach jahrelanger Vorarbeit ist die Verordnung über die Vermeidung und Entsorgung von Abfällen (Abfallverordnung, VVEA; SR 814.600) am 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Die VUR-Tagung wird ein erstes Fazit ziehen, einzelne Themen vertiefter analysieren und vorausschauendauf rechtliche wie auch praktische Probleme im Vollzug eingehen.


Tagungsprogramm



Referate:

Teilliberalisierung Siedlungsabfallmarkt: Offene Fragen aus kommunaler Perspektive
 
Alex Bukowiecki, Dipl. Umwelting. ETH/EMBA Berner FH 
 Geschäftsführer Kommunale Infrastruktur

Ermittlungspflicht für Gebäudeschadstoffe und Entsorgungskonzept für Bauabfälle 
Jürg Hertz, Dr. phil.II, dipl. Chemiker Präsident FAGES – Fachverband Gebäudeschadstoffe

VVEA: Neue Aufgaben für die Kantone. Berichterstattung und Abfallplanung 
Petar Mandaliev, Dr. sc. nat. ETHZ, stv. Sektionschef, Bauabfälle und Deponien, BAFU

Neue Vorschriften für KVA - offene Fragen bei deren Vollzug
 
Robin Quartier, Dipl. Ing. EPFL, Dr. sc. nat. ETHZ, MLaw UniBE, 
 Geschäftsführer VBSA | ASED | ASIR

Vollzugshilfe VVEA: Stand der Publikationen – Ein- und Ausblick
 
Kaarina Schenk, Dr. sc. nat. ETHZ, Sektionschefin, Bauabfälle und Deponien, BAFU

Die Tagung beginnt um 13.00 Uhr mit einem Begrüssungskaffee. Die Referate starten um 13:30.

Die Anmeldungen nehmen wir gerne via Webseite oder per E-Mail entgegen.


Anmeldeschluss: 24. Oktober 2016


Wir wünschen Ihnen schöne Endsommertage und grüssen Sie freundlich.


Reto Schmid
lic. iur., Rechtsanwalt
Geschäftsführer


© 2016 VUR
14.09.2016