URP 2 | 2016

Die Fachzeitschrift «Umweltrecht in der Praxis (URP)» erscheint acht Mal jährlich. URP enthält Gerichtsentscheide im Bereich Umweltrecht, Neuigkeiten zu Literatur und Rechtsetzung, Rezensionen zu neu erschienenen Publikationen sowie Beiträge zu aktuellen Themen aus dem Bereich Umweltecht.

Vier Mal Jährlich erscheint die Rubrik «Europa-Fenster», welche rechtliche Entwicklungen in Europa verfolgt und ihre Auswirkungen für das Schweizer Umweltrecht beobachtet. Nebenbei kann URP auch als Tagungsheft erscheinen, wo alle Vorträge der Referierenden unserer Tagungen abgedruckt werden.

Beiträge zur Herbsttagung 2015

Der rechtliche Schutz der Lebensräume und Arten – Zustand und Perspektiven des Biodiversitätsrechts

URP Seite 

Biodiversität in der Schweiz: Entwicklung, Zustand und Handlungsbedarf. Die Sicht der Wissenschaft

Daniela Pauli, Dr. sc. nat., Geschäftsleiterin Forum Biodiversität Schweiz, Akademie der Naturwissenschaften SCNAT, Bern

105

Die internationalen Rahmenbedingungen des Biodiversitätsrechts in der Schweiz

Astrid Epiney, Prof. Dr. iur., Universität Freiburg i.Üe.

Markus Kern, Oberassistent, Lehrstuhl für Europarecht, Völkerrecht und öffentliches Recht, Universität Freiburg i.Üe

112

Das heutige Naturschutzrecht – Systematik und gesetzgeberischer Handlungsbedarf

Peter M. Keller, Dr. iur., Verwaltungsrichter, Bern

155

Naturschutz in der Interessenabwägung, ein Praxisbeispiel aus dem Kanton Bern

Urs Känzig-Schoch, Dr. phil. nat., Leiter der Abteilung Naturförderung, Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern

Stefan Hasler, Dipl. Ing. ETHL, Leiter der Abteilung Siedlungswasserwirtschaft, Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern

Adrian Fahrni, Bauingenieur HTL, Wasserbauingenieur, Oberingenieur
kreis II, Tiefbauamt des Kantons Bern

176

Strategie und Aktionsplan Biodiversität: Auf dem Weg zu einer ökologischen Infrastruktur

Kaspar Sollberger, Dr. iur., Leiter Rechtsdienst 1, Abteilung Recht, BAFU

182

© 2016 VUR
14.04.2016